Themenfokus

Viele Lösungen von gestern sind die Probleme von heute. Beispiele sind CO2-Anstieg und Klimaveränderungen durch Nutzung fossiler Energieträger oder Wirtschaftskrisen und Blasenbildungen durch eine Politik des billigen Geldes. 
Vieles hat sicher mit guten Absichten begonnen und in die Zeit gepasst, bevor sich dann Rahmenbedingungen ändern und Nebenwirkungen sichtbar werden. 

Auch "im Kleinen" kennen wir diese Muster. Denken wir nur an den Heißhunger nach etwas Süßem, an die Schmerztablette bei Kopf- oder Zahnschmerzen, aber auch an Drogen wie Nikotin und Alkohol. In Maßen noch vertretbar, bei zu häufiger Wiederholung führt es in massive Probleme. 

Wir haben es hier jeweils mit einer "symptomatischen Lösung" statt einer "nachhaltigen Lösung" zu tun.

Auch unser beruflicher Kontext ist voll davon. Aber wie kommt es dazu? 

  • Ist es die Ungeduld oder der Zwang, eine schnelle Lösung haben zu müssen? 
  • Sind es die Führungskräfte, die es selbst am besten wissen und die eigene Lösung durchsetzen? 
  • Sind es die Konzernstrukturen, die Kennzahlensysteme und Gewinnmaximierung, die eine weitsichtige grundlegende Lösung erschweren? 


Die Gründe sind vielschichtig und wir müssen vorsichtig sein, dass wir sie nicht nur bei anderen suchen. 


Der Ausweg heißt NachHALTigkeit. Ein HALT zur Reflexion, eine Prüfung unserer HALTungen und eine bewusste Veränderung von VerHALTensweisen. Bei uns und in unserem Umfeld. Aber warum ist es in der Praxis so schwer, ein nachhaltiges Denken und Handeln auch tatsächlich umzusetzen?

Auf Basis der systemischen Organisationsentwicklung und ihrer Prinzipien und Praktiken möchten wir dies beispielhaft in drei Praxisfeldern herausarbeiten und demonstrieren:

  1. Führungsarbeit als nachhaltige Führung

  2. Innovationsfähigkeit durch unternehmensweite Kommunikation und Kollaboration

  3. Transformationsprozess „nachhaltige Luftfahrt“ –Aufbau eines Kompetenzzentrums


Veranstaltungsdesign & Anspruch

Der ThinkTank ist nicht für Zuhörer sondern für Mitmacher. Wir werden eine Durchführung mit hohem Vernetzungsgrad, persönlicher Auseinandersetzung und thematischer Tiefe erleben. Wir haben den Anspruch, dass Inhalte und Arbeitsformen eine authentische Verbindung erhalten. In agiler Struktur, teils in interaktiven virtuellen Setups (Zoom), teils als Präsenzworkshop, werden wir Themen und Fragestellungen aus unterschiedlichen Perspektiven in Arbeitsgruppen bearbeiten und dabei die Intelligenz der ganzen Gruppe nutzen.

Für das Durchführungsformat gilt der gleiche Anspruch, den wir auch in Lösungsansätzen in der Praxis verfolgen:

  • Einfach. Gute Formate und Lösungen sind bestechend einfach, klar und nachvollziehbar. Hierdurch lassen sich alle Beteiligte mit einem Höchstmaß an Eigenverantwortung und mit vollem Potenzial einbinden.

  • Nachhaltig. Von der Zukunft her denken. Mit der kollektiven Intelligenz der Gruppe erreichen wir eine Perspektivenvielfalt, mit der wir komplexe Probleme durchdringen und Lösungsansätze identifizieren, die auch morgen noch ihren Wert behalten. Eingebrachte Ressourcen der Teilnehmenden (Zeit, Geld, Engagement, Kontakte ...) werden sich in lohnende und transferorientierte Ergebnisse dauerhaft niederschlagen.

  • Passgenau. Lösungen von der Stange erhalten Sie in Impulsen und guter wissenschaftlicher Literatur. Das ist hilfreich, aber meist nicht hinreichend. Lösungen müssen zum Problem passen und bei komplexen Herausforderungen muss die ökologische, ökonomische und soziale Perspektive in einem systemischen Lösungsprozess eingebunden sein.


Nutzen für Sie als Teilnehmende

  • Sie erlangen Klarheit über Begriff und Tragweite einer nachhaltigen Entwicklungs- und Führungsarbeit.
  • Sie sind in Ihrer Rolle und Ihrer Mission im Unternehmen gestärkt und Ihre Stakeholder stehen hinter den von Ihnen „moderierten“ Lösungswegen.
  • Sie haben die Fähigkeit, vordergründige Widersprüche zwischen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit gegenüber Skeptikern aufzulösen und es gelingt Ihnen, die Energie des Widerstandes produktiv zu nutzen.
  • Sie sind in der Lage mit Hilfe systemischer Prinzipien und Vorgehensweisen, eine nachhaltige Innovationskultur zu begründen und das im Unternehmen gegebene Potenzial für dauerhaft wirtschaftliche und umweltgerechte Lösungen einzusetzen.
  • Sie sind Teil eines nachhaltig denkenden Netzwerkes, mit dem Sie inspirierende Herausforderungen angehen können, die über die Zeitdauer des ThinkTanks weit in die Zukunft reichen.


Zielgruppe

Unternehmer, Politiker, Aufsichtsräte, Führungskräfte, Projektmanager, Betriebsräte*),
Innovationsverantwortliche, Berater, OE- und HR-Experten, ehemalige Teilnehmende der
Programme „The Dance of Change“ und „Projektmanagement Beyond any Standard“.

*) Das Seminar vermittelt Kenntnisse, die für die Betriebsratsarbeit wichtig sind. Eine Teilnahme erfolgt nach § 37(6) BetrVG

Start

Ab Juni 2021 (abhängig von der Corona-Lage).

Investition und Umfang

1.750,– € + MwSt. für 4 Seminartage inkl. Praxis- und Fallarbeit, webbasierte Kollaboration.

Flyer mit Details

Zum Download hier verfügbar.


Neugierig?

Sollte Ihr Interesse für den Performance ThinkTank 2021 "Einfach.Nachhaltig.Passgenau" geweckt sein, dann bieten wir Ihnen zusammen mit anderen Interessenten ein unverbindliches und kostenfreies Infogespräch an. Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Formular unten.

Ich habe Interesse am Performance ThinkTank 2021 "Einfach.Nachhaltig.Passgenau" und würde gerne bei einem unverbindlichen Infogespräch am 

9. März von 17 bis 18 Uhr dabei sein.